Medizin und Homöopathie

Wie wirkt und behandelt die konventionelle Medizin?

Die Behandlung fokussiert auf der Beseitigung der Symptome, nicht auf der Behandlung der Ursache. Die Ursache = Verstimmung der Lebenskraft, kann mit medizinischen Präparaten nicht erreicht werden. Die Inhaltsstoffe
der Medikamente greifen Erreger an oder haben eine stoffwechselregulierende Wirkung. Setzt man die Medikamente ab, treten die Beschwerden meist früher oder später wieder auf (manchmal nur sichtbar als andere, neue Krankheit). Dies ist im Sinne der Homöopathie keine dauerhafte und echte Heilung sondern nur eine begrenzte pharmakologische Wirkung.

Wie wirkt Homöopathie?

Sie kennen sicherlich alle die Wirkung von Kaffee. Kaffee wirkt anregend und belebend auf Körper und Geist. Zuviel davon lässt uns kribbelig und nervös, im schlimmeren Fall nervlich leicht reizbar bis schlaflos
werden. Die homöopathische Arznei Coffea, also Kaffee in homöopathischer Form verarbeitet, ist fähig, jemanden mit den geschilderten Beschwerden wieder zum Schlaf zu verhelfen. Aber wie? Coffea enthält kein einziges mg Koffein mehr sondern nur noch die Energie von Kaffee. Diese Energie wirkt auf die Lebenskraft des Schlaflosen ein. Coffea wirkt also auf der Energieebene des Schlaflosen, wenn das Mittelbild stimmt. Die Wirkstoffe des Kaffees wirken hingegen auf der stofflichen, der körperlichen Ebene.